Das ist Gaißach

Suchen auf gaissach.de

Gemeinde-Porträt

Geographie

50 km südlich von München erstreckt sich die selbständige Gemeinde ostseitig des Isartales zwischen Bad Tölz und Lenggries auf einer Fläche von 38,5 qkm.  2 % davon sind Wohngebiet, das weit verzweigt  (23 Ortsteile) auf einer Höhe von 660 bis 740 Metern liegt. Ein Drittel des Gemeindegebietes ist landwirtschaftliche Nutzfläche und mehr als die Hälfte Bergwald, der sich bis 1560 Meter Höhe erhebt.

Bevölkerung

Gaißach ist eine ländlich strukturierte Gemeinde mit 3.000 Einwohnern.
Der Anteil der ausländischen Bevölkerung beträgt ca. 3%.
Etwa 80 % der Einwohner sind römisch-katholischer Konfession.

Infrastruktur

Gaißach liegt direkt an der Bahnlinie München - Lenggries.  München ist per Bahn frühmorgens bis Mitternacht stündlich - während den Zeiten des Berufsverkkehrs früh und abends halbstündlich - in knapp 60 Minuten zu erreichen (und umgekehrt).
Am nördlichen Ortsrand kreuzen sich 2 Bundesstraßen, die eine verkehrsgünstige Verbindung sowohl in Richtung Nord - Süd (München - Innsbruck) als auch Ost - West (Bodensee-Salzburg) darstellen.
Die Autobahnen München-Salzburg und München-Garmisch sind ca. 20 Autominuten entfernt.

Ökonomisch ist die Gemeinde noch vom landwirtschaftlichen Ursprung geprägt. Von zunehmender Bedeutung sind in einem breitgefächertem Spektrum zahlreiche Gewerbe- und Handwerksbetriebe, die interessante Ausbildungs- und Arbeitsplätze bieten. Größter Arbeitgeber ist die Fachklinik Gaißach, eine Reha-Einrichtung für Kinder der Dt. Rentenversicherung Bayern Süd.
Der Fremdenverkehr ergänzt mit sanftem Tourismus die Wirtschaftsaktivitäten.

Am Fuße der Alpen wo der Märchenkönig seine Traumschlösser gebaut hat, sind Freizeitinteressen im Sommer wie Winter nahezu keine Grenzen gesetzt. Berge - extrem oder sanft, Wildbäche oder stille Seen, Kultur - modern oder bodenständig, alles ist in nächster Nähe, individuell oder in einem unserer Sport- oder Traditionsvereine.

Leben, wo andere Urlaub machen, bedeutet in Gaißach kein Verzicht auf heutige Anforderungen unserer Zivilisation. Schnelles Internet, Einkaufsmärkte am Ort, alle weiterführenden Schulen, Ärzte, Krankenhaus, Soziale Einrichtungen für Jung und Alt im Umkreis von 5 Km.

Wer noch nicht in Gaißach wohnt, findet mit etwas Umsicht sein Zuhause und wird mit den anderen Gaißachern bald der Meinung sein, "Gaißach, da fühl' ich mich wohl! "

Wirtschaft

Gaißach ist eine ländlich strukturierte Gemeinde mit 3.000 Einwohnern. Die örtliche Wirtschaft wird vorwiegend durch Handwerksbetriebe geprägt. Von Gaißach sind es jeweils nur 20 km zur Autobahn München - Salzburg oder München - Garmisch. Die Wirtschaftmetropole München ist 60 km entfernt. Für den Personenverkehr besteht mit der Bayerischen Oberlandbahn eine stündliche Bahnverbindung (halbstündlich zu Berufsverkehrszeiten morgens und abends) nach München, Tegernsee und Bayrischzell. Nächst gelegene wirtschaftliche Mittelzentren sind die angrenzende Stadt Bad Tölz und im Umkreis von 25 km die Orte Geretsried, Wolfratshausen, Penzberg, Holzkirchen, Tegernsee und Miesbach. Zunehmende Bedeutung bekommt die Nähe zum österreichischen Wirtschaftsraum Kufstein - Innsbruck. Auch der Grenzübergang "Brenner" nach Italien ist nur 130 km entfernt.

Kinderbetreuung / Schulen

Beste Betreuung finden Kinder in den Kindertagesstätten der Gemeinde Gaißach, in der modernen Kinderkirppe ab dem 1. Lebensjahr, ab dem 3. Lebensjahr im gleich nebenstehenden Kindergartengebäude, sowie in einem privaten Waldkindergarten.
In unserer modern ausgestatteten Grund- und Mittelschule können die Schüler durchgängig einen Abschluss bis zur mittleren Reife erlangen.
Alle weiter führenden Schulen sind im 5 km entfernten Bad Tölz vorhanden. Die Universitätsstadt München bietet alle Möglichkeiten hoch qualifizierter Ausbildung. Spezielle Hochschulausbildungen werden in Benediktbeuern (20 km) an der Philosophisch-Theologischen Hochschule und der Katholischen Stiftungsfachhochschule für Sozialwesen, sowie in Rosenheim (50 km) an der Fachhochschule Rosenheim für Technik und Wirtschaft angeboten. Auch die österreichischen Hochschulstandorte Innsbruck und Salzburg sind in erreichbarer Entfernung.

Freizeit & Kultur

Gaißach ist ein guter Startplatz für Ausflüge in die Natur des Isarwinkels und das nahe Karwendelgebirge. Nicht weit ist es auch ins Tegernseer- und Mangfall-Tal, Wettersteingebirge oder Tiroler Land. Traumhafte Gebirgs- und Moorseen wie der Walchensee und Kirchsee laden zum genießen ein. Es gibt vielseitige Sportmöglichkeiten zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft. Im Isarwinkel, im benachbarten Pfaffenwinkel und Tegernseer Land sind zahlreiche Kirchen, Klöster, Schlösser und herrschaftliche Bauwerke, wie zum Beispiel Kloster Benediktbeuern und Schloss Herrenchiemsee zu besichtigen. Ob Malerei, Kunsthandwerk, Musik oder Brauchtum, in nahezu jedem Ort in der Umgebung gibt es interessante Museen, Galerien und lokale Ausstellungen.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)